Fluglärm in Gustavsburg und Umgebung
Noise Pollution caused by low flying airplanes over Gustavsburg and surrounding areas

Seit der Eröffnung der neuen Landebahn des Frankfurter Flughafens am 20. Oktober 2011 kommt es verstärkt zu Umweltverschmützung durch einen erhöhten Lärmteppich verursacht durch den zunehmenden und vor allem, tiefen Flugverkehr über Gustavsburg und Umgebung. Wir als Bürger werden alle Maßnahmen ergreifen um die Sicherheit in der Region aufrecht zu erhalten und vor allem, um die Lebensqualität des Gebietes zu gewährleisten; Wir möchten aktiv mitreden können, wenn es um die Erweiterung des Frankfurter Flughafens geht... wir geben zu, der Frankfurter Flughafen ist wichtig auch für uns... jedoch müssen wir uns nicht einfach wehrlos den finanziellen Interessen eines Großkonzerns opfern.
Since the opening of Frankfurt Airport's new Northwest-Landing Strip on 20 October 2011, Gustavsburg is experiencing an increased level of noise pollution caused by continuous, low-flying aircraft. We citizens are taking all measures to ensure the safety of the region and uphold the quality of life in the area by involving ourselves in the expansion of the Frankfurt airport. We admit that the Frankfurt Airport is important to us... however, that does not mean we have to sacrifice ourselves and personal well-being naively to the financial interests of a corporation.

HIER FINDEN SIE ALLES: http://www.frapedia.de/mediawiki/index.php/Hauptseite


www.gegenwind2011.de                           www.mainz.de                         
Foto: Rolf Oeser, Frankfurter Rundschau 30.03.2012

Deutsche Fluglärm Dienst/German Flight Noise Pollution Service: www.dfld.de
Live Flight Radar EADS/DFLD: http://www.dfld.de/Radar/?L=G&E=E&Lon=10&Lat=50&Z=4

Die Gemeinde Ginsheim-Gustavsburg - Pressemittelungen zur Flughafenausbau/Local press regarding airport expansion:
http://www.flughafenausbau.gigu.de/content/pressemeldungen.html

Fluglärm -Ansprüche auf Lärmschutzmaßnahmen/Flight-Noise Pollution - Application Guidelines for Noise Protection:
http://www.rp-darmstadt.hessen.de/irj/RPDA_Internet?uid=ef9699dc-69a3-231f-012f-31e2389e4818sdsd

Fluglärm-Berichte/Quellen in Mainz: http://www.mainz.de/WGAPublisher/online/html/default/fluglaerm


Oben: Selbst die Hochheimer Kirche St. Peter und Paul opfert seine einzigartige Schönheit um gegen dem Fluglärm zu protestieren. Fotoquelle: www.frapedia.de

Man muß auch ehrlich zugeben, daß die Fraport AG sehr viel Geld in der Umgebung investiert (manche Menschen wurden es vielleicht Bestechung nennen). Wir verdanken die Fraport AG für die Entwicklung und Realisation des Regionalpark-RheinMain-Netzwerkes (www.regionalpark-rheinmain.de), unter anderem auch die Entwicklung und Realisation unseres Burgparkes und auch für die Unterstützung unseres geliebten Burgfestes --etliche Gustavsburger haben bei Fraport ihren sicheren Arbeitsplätzen gefunden. Man kann nicht sagen, daß Fraport nichts in der weiteren Umgebung für anderen Zwecken und für Gebietsentwicklung investiert (oder kann man sagen "entschädigt"?) --und ehrlich, sie müssen diese Projekte eigentlich nicht entwickeln oder sogar finanziell unterstützen. Wir sind nicht grundsätzlich gegen der Entwicklung des Frankfurter Flughafens... wir möchten einfach mitreden dürfen. *Zugegeben... ich persönlich habe in Gustavsburg mein Haus gesucht und gekauft, da ich wegen meinen vielen Geschäftsreisen auf den Frankfurter Flughafen angewiesen bin. In anderen Worten, ich bin wegen der Nahe des Flughafens nach Gustavsburg gezogen --diese Aussage muß ich hier machen, sonst bin ich auch nicht ehrlich. (http://www.flughafenausbaugegner.de/2012/02/pe-wie-gross-ist-die-imagekrise-von-fraport/).

Fraport hätte vorneweg Gesprächen mit Direktbetroffenen führen sollen und deren Interessen und Sorgen anhören müssen. Meine Liebe Fraport AG, alles hätte ganz anders kommen können, wenn Ihr uns Anwohner etwas mehr zugetraut hätte und wenigstens einen Platform für Rhetorik gefördert hätten. Lange Rede, kurzer Sinn, wir müssen lernen damit umzugehen.

One must whole-heartedly admit, that the Fraport AG has invested a lot of money in the area (some may prefer to call it a bribe or pay-off). We do thank the Fraport AG for the development and conception of the Regional Park Rhine-Main Network (www.regionalpark-rheinmain.de), which also contained the development and conception of our Fortress Part and also the continued financial support of our beloved Fortress Festival -- many residents of Gustavsburg have found their secure employment at the Frankfurt Airport as well... One cannot say that Fraport does not invest funds for local area development (or should one say, "paid reparations"?) --and really, they do not need to if they were not interested. We are not downright against the developments of the Frankfurt Airport... however, we would like to have a say in it. *I must admit, however... that I, myself, searched and looked for a house in Gustavsburg due to the fact that I must reside near the Frankfurt Airport for my many and constant business travels. In other words, I moved to Gustavsburg to be in the vacinity of the Frankfurt Airport --I must state this, otherwise I would not be honest with you. Fraports biggest mistake was to "corporately outsource" some PR-Marketing company and PR-speakers to just "sell" these developments to our so-called politicians that represent us. Many of these debates could have been settled in the forefront if the Fraport AG would have trusted and divulged more to the residents affected and involved them in the rhetoric. They should have involved more of us directly affected "real people" in the beginning. At this point, we just have to deal with it.