Pfingsten 2016: Burgfest auf der Gustavsburg (die Bedeutung von Pfingsten: http://de.wikipedia.org/wiki/Pfingsten 
Pentecost 2016: The Fortress Festival in Gustavsburg (the meaning of Pentecost: http://en.wikipedia.org/wiki/Pentecost
)

Das spektakuläre 60. Burgfest Gustavsburg 
findet vom 13.-16. Mai 2016 statt

www.burgfest-gustavsburg.de
Facebook: Burgfest Gustavsburg, Facebook: Gustavsburg



Burgfest auf der Ochsenwiese --immer am Pfingsten (Pfingstwochenende inkl. Pfingstmontag) mit großem Abschluß Feuerwerk. Bei Jubiläen finden Straßenumzüge statt. Fotos vom Burgfest finden Sie weiter unten und die aktuellsten unter dem Tab "Fotoalben/Albums".

Fortress Festival at the "Ochsenwiese" (transl. Ochsenwiese=Oxen Meadow) --celebrated each year on Pentecost/Whitsunday weekend, the weekend of the seventh Sunday after Easter, including Pentecost Monday with fireworks display. To celebrate special occasions, parades also take place during the Fortress Festival. Photos of the festival are shown below and the most current ones, under the upper tab "Fotoalben/Albums".

(Burgfest-Logo: Grafik-Design & Illustration Gabi Erdmann, www.igel-prodaktschens.de).

Um die Fotoalben vom Burgfest zu betrachten, klicken Sie oben rechts auf "Fotoalben/Albums"
To see some photo albums of the Fortress Festival, click on the upper right button "Fotoalben/Albums"
So starten Sie eine automatische Diaschau: Klicken Sie den mittleren Button oben und warten Sie einen Augenblick bis sie startet. --Viel Spaß!!

Burgfest/Fortress Festival Photo Album: You can view the photos as an automatic slide presentation by clicking the middle button on the top. Just click it once and wait a few seconds for it to start. --Have fun!!


Friedrich "Barbarossa" und seine Söhne Heinrich VI., der bereits die Königskrone trägt (links), und Friedrich, Herzog von Schwaben; Miniatur aus der Welfenchronik (Weingartner Fassung 1167, das Bild wurde 1179 hinzugefügt).
Frederick Barbarossa and his sons Heinrich VI, who is already wearing the king's crown (left) and Friedrich, Duke of Swabia; Miniature from the "Welfenchronik" (Weingartner Edition from 1167, the image was added in 1179).

Etwas zur Geschichte
--Pfingsten 1184: Der staufische Kaiser Friedrich I. (1122–1190), wegen seines rötlichen Bartes auch Barbarossa (Rotbart) genannt, hielt auf der rechtsrheinischen Insel Maaraue bei Kostheim ein ungewöhnlich prächtiges Reichsfest ab. Mit Ritterspielen und etwa 40.000 Besuchern galt dieses als das größte Fest, das bis dahin je in Deutschland gefeiert wurde. Anlass dazu war die „Schwertleite“ (Ritterschlag) der Kaisersöhne Heinrich und Friedrich. Wegen des Reichsfestes errichtete man auf der Maaraue eine Kaiserpfalz mit einer Kirche und festen Herbergen aus Holz und schlug eine Schiffbrücke zum auf der linken Rheinseite gelegenen Fischtor in Mainz. Am ersten Pfingsttag fanden die Feiern im Mainzer Dom statt. Tags darauf erfolgte auf der Maaraue der Ritterschlag der beiden Kaisersöhne, an den sich Ritterparaden und -spiele anschlossen, an denen sich auch der Kaiser beteiligte. Zur Feier des Tages erhielten alle Gäste, das Volk und die fahrenden Leute kostbare Erinnerungsgaben. Am dritten Tag tobte ein Unwetter, bei dem Brände ausbrachen, Holzbauten einstürzten und sogar Menschen zu Tode kamen. In der sächsischen Weltchronik heißt es über das Reichsfest: „Dat was de groteste hochtit en, die im em dudischeme lande ward“ („Das war das größte Fest, das je in einem deutschen Lande (gefeiert) ward). An das Reichsfest von 1184 erinnert die so genannte steinerne Barbarossasäule, die 1986 auf der Maaraue errichtet wurde --Kostheim feiert dieses Erreignis leider überhaupt nicht --aber zu Pfingsten, wird in Gustavsburg groß gefeiert! Quelle: http://rhein-main-nahe.blog.de/2006/02/09/geschichte_von_mainz_kostheim~549956/
Just a little history: Pentecost in the year 1184: The Emperor Fredrick I, Frederick Red Beard (1122-1190), known due to his red beard as "Barbarossa", staged an unusually grand festival on the right-hand side Rhine island known as the Maaraue (which belongs to Kostheim--and back then so, did the ground on which Gustavsburg was established). With knights games and counting approx. 40,000 guests, the festival was of the grandest scale that Germany had ever seen. The reason for the festivities was the knighting ceremony of the Emperor's sons Heinrich and Friedrich. Due to this spectacle, a residence was contructed on the Maaraue island with a church and buildings of wood to host the guests --even a floating bridge was constructed to the Fisherman's Gate in Mainz. On the first Pentecost holiday, the celebrations were conducted in the Mainz Cathedral. Afterwards, the Knighting of the Emperor's sons was celebrated on the Maaraue island, afterwhich knights parades and chivalry games followed, in which the Emperor himself participated. To commemorate the day, all guests, the peasants and the vendors received gifts. On the third day, however, a terrible storm brewed which caused the outbreak of fires, which consumed the wooden builds and caused destruction that cost many human lives. In the Saxonian World Chronik was documented: "That was the grandest celebration, that was ever seen in German lands". To commemorate the Grand Celebration from 1184, the so-called "Barbarossa Column" was errected on the Maaraue island in 1986 --Kostheim does not, unfortunately, celebrate or commemorate this event at all --but we celebrate Pentecost big in Gustavsburg!

..
Links Oben: Barbarossa Säule auf der Maaraue Insel, gehörend zu Mainz-Kostheim. Denkmal an den Hoftag im Jahre 1184. Quelle: Wikipedia. Left, above: Barbarossa column on the Maaraue Island, which belongs to Mainz-Kostheim. Monument errected to commemorate the Royal Festivities held in 1184. Source: Wikipedia.
Rechts, Oben: Darstellung des Mainzer Hoffestes (Kostheimer Maaraue) von 1184 in der Sächsischen Weltchronik, Norddeutschland, Erstes Viertel 14. Jahrhundert, Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Ms. germ. fol. 129, fol. 112r. Right, above: Image of the Royal Festivities in Mainz (Kostheimer Maaraue) from 1184 from the Saxon World Chronik, North Germany, 1st Quarter of the 14th Century, Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Ms. germ. fol. 129, fol. 112 r
Um eine sehr genaue Vorstellung dieses Erreignis zu bekommen, klicken Sie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Mainzer_Hoftag_von_1184

BURGFEST-EINDRÜCKE: Images of present day Burgfest

.

.

.

.

.

.

.

.

..

.

..

.

KOMMT FEIERT MIT UNS...
wir sind ein ganz schön
lustiges Völkchen hier "uff d'Bursch"!!
(übrigens, wir sind sehr stolz auf unsere Multi-Kulti-Gesellschaft hier...
wir feiern unsere Vielfalt! ...wer das nicht versteht, lerne es kennen!)