Geschichte zur Entstehung unserer Doppelgemeinde Ginsheim-Gustavsburg
The history of the territorial fusion of our two neighboring towns Ginsheim and Gustavsburg

Aus der Rhein-Main-Anzeiger, Dienstag, den 30. Dezember 2008, Seite 10:
From the Rhein-Main-Anzeiger, Tuesday, 30 December 2008, Page 10:

Auf die Geburtsstunde Ginsheim-Gustavsburgs in seinen heutigen Gebietszentren macht Gemeindeschreiber Hans-Benno Hauf aufmerksam. Am 30. Dezember 2008, war es genau 200 Jahre her, daß der damalige Gemeinderat unter Führung von Schultheiß Reinheimer den Zuschlag der gesamten Mainspitze mit etlichen hundert Grundstücken vor der Kostheimer zur Ginsheimer Gemarkung bestätigte.
The town chronist Hans-Benno Hauf would like to bring emphasis to the beginning hours of our present community geography. On 30 December 2008 it was exactly 200 years ago, that the town council of Ginsheim, at that time under the leadership of Mayor Reinheimer, was granted a tract of land which contained the Main River delta and a few hundred hectars of fields from the town of Kostheim. 

Zuvor waren die Gebiete von der Mainspitze bis zum ehemaligen Mündungsverlauf des Bleiaubachs Gebiete der Stadt Mainz und dann dem Fürstentum Nassau-Usingen zugeschlagen worden, ehe Napoleon in seiner Besatzungszeit die Gebiete neu strukturierte. Kastel, die Maaraue und die Inseln vor der Mainspitze ließ er in das Mainzer Befestigungssystem einbeziehen und einschließlich Kostheims der franzözischen Hoheit unterstellen.
Before this land grant, the area of the Main River delta and the land considered part of the mouth of the Bleiau Creek had been part of the city of Mainz and then granted to the principality of Nassau-Usingen, before Napoleon's occupation and restructuring of the area. Kastel, the Maaraue island and the other islands off the shores of the Main River delta, as well as Kostheim, were incorporated into the Mainz fortification system and placed under the jurisdiction of the French government.

Für den Kostheimer Gemarkungsteil südlich des Maines zeigte er kein Interesse und überwies ihn dem Großherzog von Hessen, der das überraschend gewonnene Gebiet der Gemarkung Ginsheim zuteilte.
He (Napoleon) showed no interest in the Kostheim lands south of the Main River and granted them to the Grand Duke of Hessia, who then granted the new, unexpectedly won land tract to Ginsheim.

Es handelte sich um viele Hektar Land, neben der heutigen Ortslage Gustavsburgs die Bereiche Weiher-, Mittel-, Wiesen- und Niederfeld, wo die Doppelgemeinde Ginsheim-Gustavsburg später Gewerbe angesiedelt hat.
This area today pertains to the many hectars of land, next to the core of Gustavsburg. Namely, the areas around the Weiher-, Mittel, Wiesen- und Niederfeld, where the present Ginsheim-Gustavsburg has established a commercial area.

Viele der in Kostheimer Privatbesitz befindlichen Grundstücke wurden nach und nach von Ginsheimer Landwirten aufgekauft, blickt Gemeindeschreiber Hauf auf das Jubiläum der veränderten Grenzziehung und seiner Folgen zurück.
Many of the plots of land that were owned by private farmers of Kostheim were then sold over time to farmers of Ginsheim, remarks town chronist Hauf as he looks back on the anniversary of the changed land tract borders and their consequences.

Oben: Die Fähre von Gustavsburg nach Kostheim in 1849 
Quelle: Ansicht von Mainz-Kostheim, 1849“, in: Historische Ortsansichten http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/oa/id/2492 (Stand: 29.3.2007) G. Weber (Zeichner); Friedrich Foltz (Stahlstecher)
Above: The ferry from Gustavsburg to Kostheim in 1849